„Denk mal!“ – Gelebte Sozialdemokratie gestern und heute

Zu ihrem 150-jährigen Bestehen hat die Osnabrücker SPD am kommenden Wochenende ein spannendes Programm für alle Freunde, Sympathisanten und Interessierten der Sozialdemokratie zusammengestellt. Ein bunter Mix aus eigenem Erkunden, Literatur, Live-Musik und aktueller politischer Diskussion verspricht ein abwechslungsreiches Wochenende. Den Anfang macht am Freitag, 30. August um 17:00 Uhr der „Rote Stadtspaziergang“ durch Osnabrück. Heiko Schulze, ehemaliger Fraktionsgeschäftsführer

Thomas Oppermann

der SPD-Ratsfraktion und Autor zahlreicher historischer Romane über Osnabrück nimmt alle interessierten Besucher mit auf eine Stadtführung der besonderen Art. „Wir möchten solche Orte aufsuchen, die sich zum besonderen Nachdenken über Ereignisse und Personen der Osnabrücker Parteigeschichte eignen“, so Heiko Schulze.

Zurück in die Gegenwart geht es wenig später um 19 Uhr in der Gaststätte „Zum Adlerhorst“ (Lerchenstraße 77a). Auf Einladung der SPD Osnabrück-Nord diskutieren Thomas Oppermann, Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion und Mitglied im Kompetenzteam von Peer Steinbrück und Dr. Martin Schwanholz, SPD-Bundestagsabgeordneter des Wahlkreises Osnabrück-Stadt, über aktuelle Themen zur Bundestagswahl. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich aktiv an der Diskussion zu beteiligen. Den Abschluss bildet die Filmvorführung „150 Jahre SPD – Ein besseres Land kommt nicht von allein“.

Im Rahmen der 13. Osnabrücker Kulturnacht findet am Samstagabend ab 19:30 Uhr die „Rote Lesung mit Gitarre“ in der SPD-Fraktionsgeschäftsstelle (Rathaus-Anbau, Zimmer 1) statt. 150 Jahre SPD und 80 Jahre Beginn des Naziterrors bilden den Anlass, vergangene Zeiten im Sinne einer melodisch-literarischen Zeitreise nachzuerleben. Autor Heiko Schulze liest Texte aus eigener Veröffentlichung. SPD-Vorsitzender Jens Martin ergänzt dies mit zeitkritischen Originaltönen aus Politik und Literatur. Umrankt wird alles durch musikalische Anklänge des Liedermachers Günter Gall sowie in Gestalt vielfältiger Foto- und Filmimpressionen.

Alle Veranstaltungen können ohne Anmeldung besucht werden. Der Eintritt ist selbstverständlich frei. Die Osnabrücker Sozialdemokraten freuen sich auf ein spannendes Wochenende.